Freitag, September 17, 2021
StartBitcoinBitcoin to the Moon! Aber dieses Mal in Echt!

Bitcoin to the Moon! Aber dieses Mal in Echt!

Um den Begriff „to the moon“ kommt man in der Krypto Branche nur schlecht drumherum. Der Bitcoin soll diesen Begriff jedoch in naher Zukunft neu definieren.

Was bedeutet „to the moon“?

Innerhalb der Krypto Branche und einigen anderen Teilen der Finanzwelt, wird dieser Begriff sehr gerne benutzt. Gleichzusetzen ist dieser Begriff in den meisten Fällen mit Fans, die ihre Mannschaft oder ihren Lieblingssportler anfeuern. Es soll damit ausgedrückt werden, dass der Schreiber fest hinter seinem Investment steht und der Überzeugung ist, dass der Kurs der entsprechenden Währung oder Aktie schon bald extrem nach oben, also „bis zum Mond“ geht.

Wie wird der Begriff durch den Bitcoin neu definiert?

Der Bitcoin soll als erste Kryptowährung weltweit den Mond besiedeln. Jedoch nicht nur sprichwörtlich, sondern real und in Farbe. Mithilfe des amerikanischen Unternehmens Astrobotics und der Krypto-Börse BitMex soll diese Idee Wahrheit werden. Das Unternehmen wird noch in diesem Jahr eine Rakete zum Mond schicken. Diese Fahrt wird dann wohl als erste kommerzielle Raumfahrt in die Geschichtsbücher eingehen.

Auf dieser Rakete wird sich dann auch eine Cold-Wallet befinden, welche 1BTC enthalten soll. Somit würde der Mond zu einem kleinen interstellaren Zwischenlager für Kryptowährungen. Die Wallet soll außerdem die notwendigsten Daten enthalten. Mitarbeiter des Unternehmens sprechen hier von aktueller Hash-Rate, Zeitpunkt des Kaufs und dem bisherigen Kurs des Bitcoins.

Vielleicht wird die kleine Wallet in Form einer Münze auch irgendwann als Schatz für interstellare Piraten dienen.

Kurs des Bitcoins geht aktuell nicht „to the moon“

Bereits seit einigen Wochen geht der Kurs der größten Kryptowährungen nicht mehr steil nach oben. Der aktuelle Blick scheint eher so, als würde es sich um ein seichtes Gewässer mit kleineren Wellen handeln. Doch möglicherweise hilft die Reise zum Mond der Kryptowährung dabei, ihre digitale Reise zum Mond wieder aufzunehmen.

Christopher Schmitz
Christopher Schmitz ist seit 2019 als freiberuflicher Texter tätig und beschäftigt sich seit 2016 bereits privat wie beruflich mit den Themen Kryptowährung, Online-Börse, Charterstellung sowie Handel und Nutzung von Kryptowährung. Getreu seinem Motto, „Wenn du nicht weißt wie du es erklären sollst, dann schreib es auf.“ nutzt er seine Texte um seinen Mitmenschen etwas zu erklären oder sie zu informieren. Nach der Veröffentlichung eines Ratgebers im Bereich Kryptowährung und zwei Jahre als freiberuflicher Berater eines mittelständigen Unternehmens, arbeitet er seit 2021 für Cryptojoey. Seit April 2021 ist er der Chefredakteur von Cryptojoey.
RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments