Samstag, Dezember 3, 2022
StartBitcoinWillkommen im Kreis der Investoren. Das japanische Unternehmen Nexon steigt mit ein!

Willkommen im Kreis der Investoren. Das japanische Unternehmen Nexon steigt mit ein!

Die Anzahl, sowie die Branchen der Investoren steigen immer weiter. Das Interesse an Kryptowährungen scheint unaufhörlich zu steigen.

Wer ist Nexon?

Nexon ist ein japanisches Unternehmen, welches sich auf die Erstellung und Vermarktung von Videospielen fokussiert hat. Mit Spielen wie Maple Story oder Darkness Rises haben sie sich mittlerweile in der ganzen Welt einen Namen gemacht. Nun hat das Unternehmen einen Teil ihrer Sicherheitsreserven in Bitcoin investiert.

Nexon investiert in den Bitcoin

Mit einer Transaktion in Höhe von über 100 Millionen US-Dollar hat das japanische Unternehmen vor wenigen Tagen 1.717 BTC erstanden. Für private Investoren mag es sich hier um viel Geld handeln, jedoch nicht für das Unternehmen Nexon. Der Betrag dieser Transaktion beträgt gerade einmal zwei Prozent ihres gesamten Kassenbestandes. Hinter dieser Transaktion steht eine durchdachte Strategie. Das Unternehmen möchte seine Liquidität und seine Kaufkraft stabilisieren. Das Vertrauen in den Bitcoin ist in diesem Falle sehr hoch. Der Führungsetage des Unternehmens traut dem Bitcoin eine stabile und wachsende Liquidität zu und hofft darauf, ihren Stand durch diese Investition sogar zu verbessern.

Bitcoin immer attraktiver für Rücklagen

Immer mehr Investoren legen ihre Rücklagen in Kryptowährungen an. Das beliebteste Ziel dabei ist selbstverständlich der Bitcoin. Nicht nur Unternehmen und Versicherungen zählen zu den Rücklageneinleger. Auch immer mehr private Unternehmer und sogar Länder folgen diesem Beispiel. Die amerikanische Regierung fühlt sich in ihrer Währung dadurch bedroht. Bisher war der US-Dollar eins der attraktivsten Ziele, wenn es um die Investition von Rücklagen ging.

Fazit:

Eine Abnahme des Interesses an den verschiedenen Kryptowährungen wird wohl noch eine ganze Zeit dauern. Aktuell scheint es so, als würde der Zuwachs an Investoren weder stoppen, noch zurückgehen. Nach der Überlegung des amerikanischen Unternehmens Facebook, bleibt abzuwarten, ob die Anzahl der Anleger nicht sogar noch ein weiteres Mal durch die Decke geht. Dem Bitcoin würde es sehr guttun.

Avatar-Foto
Christopher Schmitz
Christopher Schmitz ist seit 2019 als freiberuflicher Texter tätig und beschäftigt sich seit 2016 bereits privat wie beruflich mit den Themen Kryptowährung, Online-Börse, Charterstellung sowie Handel und Nutzung von Kryptowährung. Getreu seinem Motto, „Wenn du nicht weißt wie du es erklären sollst, dann schreib es auf.“ nutzt er seine Texte um seinen Mitmenschen etwas zu erklären oder sie zu informieren. Nach der Veröffentlichung eines Ratgebers im Bereich Kryptowährung und zwei Jahre als freiberuflicher Berater eines mittelständigen Unternehmens, arbeitet er seit 2021 für Cryptojoey. Seit April 2021 ist er der Chefredakteur von Cryptojoey.
RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments