Dienstag, Oktober 19, 2021
StartKryptowährungenI´ll be back! Der Bitcoin hat sich wieder gefangen!

I´ll be back! Der Bitcoin hat sich wieder gefangen!

Kaum ist es passiert, wird sich wieder den wichtigen Dingen gewidmet. Der Bitcoin hat sich nach seinem Absturz geschüttelt und ist wieder auf dem Weg die Leiter hoch zu steigen.

Es grünt so grün

Nach dem Absturz am Freitagmorgen, waren die Meinungen bezüglich der verschiedenen Kryptowährungen gespalten. Einige sahen in dem zehn prozentigen Abfall sogar den Untergang des Bitcoins bevorstehen. Das Wochenende zeigte uns jedoch das Gegenteil. Gemächlich, doch konstant beginnt der Bitcoin wieder zu steigen. Er hat offenbar noch kein Interesse daran, das Feld zu räumen.

Alle einsteigen in den Zug nach oben

Bei dem erneuten Anstieg an der Börse, macht es den Eindruck, als würden die Währungen beinahe so steigen, wie sie zuvor gefallen sind. Mit Ausnahme des Dogecoins, sind alle Währungen in den ersten zehn Plätzen, wieder auf dem Weg nach oben. Der Grund dafür dürfte den meisten Investoren und Interessenten bereits bewusst geworden sein. Die plötzliche Wertminderung des Bitcoins sorgte dafür, dass einige Investoren noch einmal ihre Wallets füllten und den Kurs damit wieder nach oben steigen ließen. Von der androhenden Untergangsstimmung, ist beinahe nichts mehr zu spüren.

Der Bergbau stützt den Kurs

Ein weiterer Grund für den Kursanstieg und das Interesse der Investoren, vermuten viele hinter den Minern. Während sie vor kurzem noch einen deutlichen Verkaufsdruck ausübten, scheinen sie sich ihre Bitcoins nun wieder zu sparen. Das wiederum ist ein Zeichen dafür, dass die Miner auf höhere Kurse spekulieren und ihre Coins behalten wollen, bis sie einen höheren Wert erzielen werden.

Fazit:

Auch wenn die Bullenreiter noch nicht ganz in ihren Sätteln sitzen, ist der Kurs des Bitcoins aktuell stabil. Es ist jedoch nicht vollständig klar, ob die Kursänderung des Bitcoins bereits abgeklungen ist, oder nur einer kurzen Pause bedarf. Es könnte ein interessantes Quartal für das Flaggschiff der Kryptowährungen und seine kleineren Geschwister werden.

Christopher Schmitz
Christopher Schmitz ist seit 2019 als freiberuflicher Texter tätig und beschäftigt sich seit 2016 bereits privat wie beruflich mit den Themen Kryptowährung, Online-Börse, Charterstellung sowie Handel und Nutzung von Kryptowährung. Getreu seinem Motto, „Wenn du nicht weißt wie du es erklären sollst, dann schreib es auf.“ nutzt er seine Texte um seinen Mitmenschen etwas zu erklären oder sie zu informieren. Nach der Veröffentlichung eines Ratgebers im Bereich Kryptowährung und zwei Jahre als freiberuflicher Berater eines mittelständigen Unternehmens, arbeitet er seit 2021 für Cryptojoey. Seit April 2021 ist er der Chefredakteur von Cryptojoey.
RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments