Dienstag, Oktober 19, 2021
StartBitcoinNach neuem Allzeithoch: Sind die 70.000 US-Dollar die nächste magische Zahl des...

Nach neuem Allzeithoch: Sind die 70.000 US-Dollar die nächste magische Zahl des Bitcoins?

Der Bitcoin erreicht ein neues Allzeithoch. Nachdem die magische Grenze von bisher 60.000 US-Dollar mehrmals überschritten wurde, sehen viele Experten die 70.000 US-Dollar als nächste Hürde.

Das Flaggschiff der Kryptowährungen

Der Bitcoin hat in den vier Monaten dieses Jahrs, bereits einige Erfolge zu verzeichnen. Nachdem er bereits die Gesamtmarktkapitalisierung von einer Billionen Dollar überschritten hatte, scheint die 60.000 US-Dollar Hürde nun auch endgültig besiegt zu sein. Das Zugpferd scheint dabei, die kleineren Kryptowährungen mit sich zu ziehen. Immer mehr Coins, wie beispielsweise der Binance-Coin, versuchen anscheinend dem Bitcoin nachzuahmen.

Wie sieht die Zukunft des Bitcoins aus?

Einige amerikanische Experten und Investoren meinen, die nächste Hürde gefunden zu haben. Auch wenn der COO von OkCoin, Jason Lau, die nächste Marke für die Bullen auf 66.000 US-Dollar geschätzt hat, zeigen die technischen Daten ein anderes Bild. Sie spiegeln wider, dass die nächste Hürde erst bei 70.000 US-Dollar kommen wird.

Marathon oder Sprint?

Auch wenn der Bitcoin jetzt seinen neuen Höchststand erreicht hat, ist die aktuelle Leistungskurve nicht die Beste. Im Vergleich zu den Jahren 2017 und 2013, sieht die aktuelle Kursentwicklung beinahe schon klein aus. Als der Bitcoin sein zwischenzeitliches Allzeithoch 2013 erreichte, legte er im Vergleich zu 2011 rund 3.590 Prozent zu. 2017 waren es immerhin noch 1.578 Prozent im Vergleich zu 2016. Die aktuellen 2020 Prozent können bei diesen Zahlen natürlich nicht mithalten. Doch aus den Kursen der Kryptowährungen, sind in den vergangenen Monaten auch eher Langstreckenrennen, als Sprints geworden.

Fazit:

Die Rallye der Kryptowährungen dürfte noch lange nicht am Ende sein. Viel mehr gehen die meisten Experten davon aus, dass der Bitcoin seine Spitze noch nicht erreicht hat. Einige Großinvestoren sehen den Bitcoin in zwei Jahren sogar bei über zwei Millionen US-Dollar. Diese Prognose würde eine Steigerung von über 3.000 Prozent besagen, womit der Bitcoin dem Jahr 2017 Konkurrenz machen würde.

Christopher Schmitz
Christopher Schmitz ist seit 2019 als freiberuflicher Texter tätig und beschäftigt sich seit 2016 bereits privat wie beruflich mit den Themen Kryptowährung, Online-Börse, Charterstellung sowie Handel und Nutzung von Kryptowährung. Getreu seinem Motto, „Wenn du nicht weißt wie du es erklären sollst, dann schreib es auf.“ nutzt er seine Texte um seinen Mitmenschen etwas zu erklären oder sie zu informieren. Nach der Veröffentlichung eines Ratgebers im Bereich Kryptowährung und zwei Jahre als freiberuflicher Berater eines mittelständigen Unternehmens, arbeitet er seit 2021 für Cryptojoey. Seit April 2021 ist er der Chefredakteur von Cryptojoey.
RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments