Freitag, September 17, 2021
StartFinanzen/SteuernLaut einem Vermögensverwalter: Bitcoin eines Tages bei 500.000 Dollar?!

Laut einem Vermögensverwalter: Bitcoin eines Tages bei 500.000 Dollar?!

Ein amerikanischer Vermögensverwalter sieht das digitale Gold, eines Tages, bei einer halben Millionen US-Dollar. Wir versuchen, zu ergründen, woher diese überaus optimistische Vermutung kommt und ob das auf handfesten Begründungen beruht

Mit zwei Bitcoins schon Millionär?

Wie die Gründerin von Ark Invest,Cathie Wood, in der letzten Woche mitteilte, sieht sie den Bitcoin bereits bei einer Gesamtmarktkapitalisierung von 10 Billionen US-Dollar. Dieser Wert gäbe einen Wert pro Bitcoin, von circa 500.000 US-Dollar. Das wäre das zehnfache, des aktuellen Wertes.

Sie ist zwar nicht die erste, die das Potenzial des Bitcoins höher schätzt, doch sie befindet sich mit ihrer Schätzung in den höchsten zehn Prozent.

Ähnliche Schätzungen

In diese Richtung hatten auch die Gebrüder Winklevoss bereist geschlagen. Als Gründer der US-Bitcoin-Börse Gemini, sehen sie in dem Bitcoin eine Art digitales Gold. Da der digitale Bruder ähnlicher Knappheit unterliegt wie das echte Gold, solle er laut den beiden Brüdern auch ungefähr den selben Wert einnehmen können. Mit diesem Wert, wäre man dann erneut bei den genannten 500.000 US-Dollar.

Wer bietet weniger ?

Das amerikanische Investment-Unternehmen JPMorgan, pokert bei seinen Prognosen nicht ganz so hoch. Wie die Zeitung „Welt“ mitteilte, taxiert die Großbank den maximalen Wert der Kryptowährung auf 100.000 US-Dollar. Auch wenn viele diese Berechnung für realistisch halten, kann man viel daraus schließen, dass eine Berechnung von über 100.000 Dollar normal zu sein scheint.

Fazit:

Welche Prognosen der Investoren und Banken nun die realistischsten sind, wird nur die Zeit zeigen. Doch auch wenn viele die Berechnungen über 500.000 US-Dollar für unrealistisch halten, sollte man sich fragen, wer hat 2009 daran geglaubt, dass die neue Währung, welche man für 0,07 US-Dollar erhielt, einmal die 50.000 Dollar Marke überschreiten sollte und das in nicht einmal 12 Jahren? Es gilt also abzuwarten, ob das Flaggschiff der Kryptowährungen jemals ein solches Ausmaß erreichen wird.

Christopher Schmitz
Christopher Schmitz ist seit 2019 als freiberuflicher Texter tätig und beschäftigt sich seit 2016 bereits privat wie beruflich mit den Themen Kryptowährung, Online-Börse, Charterstellung sowie Handel und Nutzung von Kryptowährung. Getreu seinem Motto, „Wenn du nicht weißt wie du es erklären sollst, dann schreib es auf.“ nutzt er seine Texte um seinen Mitmenschen etwas zu erklären oder sie zu informieren. Nach der Veröffentlichung eines Ratgebers im Bereich Kryptowährung und zwei Jahre als freiberuflicher Berater eines mittelständigen Unternehmens, arbeitet er seit 2021 für Cryptojoey. Seit April 2021 ist er der Chefredakteur von Cryptojoey.
RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments