Dienstag, Oktober 19, 2021
StartKryptowährungenBitcoin in zwei Jahren bei 2 Millionen Dollar? Was Experten aus den...

Bitcoin in zwei Jahren bei 2 Millionen Dollar? Was Experten aus den USA dazu sagen.

Das Flaggschiff der Kryptowährung ist seit seinem Beginn immer für eine Überraschung gut. Ob diese Serie weiter bestehen kann bleibt nun abzuwarten. Möglicherweise wartet am Ende des nächsten Jahres schon eine weitere größere Überraschung.

Ein Bitcoin und schon Millionär

Laut dem US-amerikanischen Online-Magazin CryptoNews haben sich nun einige Experten zu der Zukunft des Bitcoin ausgesprochen. Der CEO der Handelsplattform Kraken, Jesse Powell, hat sich positiv dazu geäußert, dass der Bitcoin gegen Ende des nächsten Jahres einen Wert von zwei Millionen überschreiten könnte. Aufgrund der Entwicklung der letzten zwölf Jahre, wäre es nicht undenkbar, dass der Experte mit seiner Prognose richtig liegt.

Inflation mit einkalkuliert

Um der weiteren Inflation des US-Dollars in seiner Berechnung entgegen zu wirken, bedient der Unternehmer sich eines genialen Tricks. Er berechnet den Gewinn, den der Bitcoin seiner Meinung nach in den nächsten anderthalb Jahren macht, anhand von Luxusautos. Er berechnet, dass man zum jetzigen Zeitpunkt mit einem Bitcoin einen Tesla Modell 3 bezahlen kann. Am Ende des Jahres, soll man für einen Bitcoin bereits einen Lamborghini erhalten und Ende nächsten Jahres soll für den selben Preis ein Bugatti raus springen.

Das Jahr des Bitcoin

Anhand dessen, was der Bitcoin dieses Jahr schon gezeigt hat, wirkt die Prognose nicht weit her geholt. Allein in diesem Jahr hat er wieder Rekorde gebrochen. Auf der einen Seite seinen absoluten Höchststand von 60.000 US-Dollar und sein Gesamtkapital von 1 Milliarden US-Dollar.

Fazit:

Sollte der amerikanische Unternehmer mit seinen Prognosen recht behalten, ist es auch jetzt noch ein guter Zeitpunkt zum investieren. Möglicherweise kann man auch jetzt noch mit einem guten Investment, in einigen Jahren, nochmal richtig abräumen. Wir dürfen gespannt sein, was der Kryptoriese noch zu bieten hat und welche Rekorde er noch brechen kann.

Christopher Schmitz
Christopher Schmitz ist seit 2019 als freiberuflicher Texter tätig und beschäftigt sich seit 2016 bereits privat wie beruflich mit den Themen Kryptowährung, Online-Börse, Charterstellung sowie Handel und Nutzung von Kryptowährung. Getreu seinem Motto, „Wenn du nicht weißt wie du es erklären sollst, dann schreib es auf.“ nutzt er seine Texte um seinen Mitmenschen etwas zu erklären oder sie zu informieren. Nach der Veröffentlichung eines Ratgebers im Bereich Kryptowährung und zwei Jahre als freiberuflicher Berater eines mittelständigen Unternehmens, arbeitet er seit 2021 für Cryptojoey. Seit April 2021 ist er der Chefredakteur von Cryptojoey.
RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments