Dienstag, November 30, 2021
StartKryptowährungenDer Gameboy! Das Comeback in die Kryptobranche

Der Gameboy! Das Comeback in die Kryptobranche

Mit den sogenannten ASICs lassen sich die begehrten Bitcoins am besten minen. Doch wem es an ASICs mangelt, kann auch einen alten Gameboy zur Hand nehmen.

Der Gameboy als Mining-Hardware

Es ist möglich, mit einem Gameboy an dem virtuellen Goldrausch rund um den Bitcoin teilzunehmen. Das zeigte jetzt der der Youtuber stackmashing. Er nutzte seinen alten Gameboy, um ihn in eine Miningmaschine umzubauen. Da der Gameboy jedoch so alt ist, dass damals noch keiner an diese Einsatzmöglichkeit gedacht hat,musste der Youtuber ein wenig basteln. Stackmashing nutzte ein modifiziertes Link-Kabel um den Gameboy mit einem Raspberry Pi Pico zu verbinden, welches er wiederum an einen Rechner anschloss, auf dem ein Full Node installiert ist.

Auf diese Art zu minen brachte dem Youtuber einen großen Vorteil bei der Herstellung seiner Maschine. Alles was für das Mining getan werden muss, ist es, den Block-Header immer wieder zu hashen und dabei zeitgleich zu versuchen, unter dem Target Value zu kommen.

Bevor sie ihre alte Kinderkiste auspacken

Auch wenn die Idee des Youtuber ganz nett, und seine Umsetzung wirklich sehr gut gelungen ist, ist die Rentabilität sehr klein. Im Vergleich zu der neuesten Generation von ASICs, welche auf 90 Terrahashes kommen, kommt die Gameboy-Apperatur gerade einmal auf 0,8 Hashes pro Sekunde. Wenn man sich das in Zahlen vorstellen möchte kommt hier eine kleine Auflösung. Für das, was der ASIC in einer Sekunde macht, bräuchte der Gameboy knappe 3,5 Millionen Jahre. Berechnungen zufolge bräuchte er in dieser Geschwindigkeit ein paar Quadrillionen Jahre um auf den ersten Block zu stoßen.

Fazit:

Abschließend muss man sagen, dass es eine sehr schöne Idee war, welche eine fantastische Ausführung folgt. Um auf dem Markt ernst genommen zu werden, reicht es jedoch leider nicht. Wir wünschen dem Youtuber viel Erfolg mit seiner Maschine und sind der Meinung, dass das Video eher der Unterhaltung dient, anstelle eines Lehrvideos. Trotzdem eine sehr schöne Ausführung und gerne mehr davon.

Christopher Schmitz
Christopher Schmitz ist seit 2019 als freiberuflicher Texter tätig und beschäftigt sich seit 2016 bereits privat wie beruflich mit den Themen Kryptowährung, Online-Börse, Charterstellung sowie Handel und Nutzung von Kryptowährung. Getreu seinem Motto, „Wenn du nicht weißt wie du es erklären sollst, dann schreib es auf.“ nutzt er seine Texte um seinen Mitmenschen etwas zu erklären oder sie zu informieren. Nach der Veröffentlichung eines Ratgebers im Bereich Kryptowährung und zwei Jahre als freiberuflicher Berater eines mittelständigen Unternehmens, arbeitet er seit 2021 für Cryptojoey. Seit April 2021 ist er der Chefredakteur von Cryptojoey.
RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments