Dienstag, Oktober 19, 2021
StartBitcoinBitcoinkurs dümpelt im Seitwärtstrend dahin – Kippt die 50.000-Dollarmarke?

Bitcoinkurs dümpelt im Seitwärtstrend dahin – Kippt die 50.000-Dollarmarke?

Bitcoinkurs dümpelt im Seitwärtstrend dahin – Kippt die 50.000-Dollarmarke?

Der Tanz der Bullen wird gerade vom Geheul der Bären gestört. Selbst der gesunde Optimismus eines Elon Musk in seiner gestrigen Ansage, die Tesla-Elektrowagen für Bitcoin zu verkaufen, konnte das kaum beeinflussen.

Kommt nun ein Abwärtstrend?

Fakt ist, dass die Marktkapitalisierung vergangene Nacht unter ein Billion USD gesungen ist. Der Kurs der digitalen Leitwährung, des Bitcoin, torkelt wie angetrunken nach der kürzlichen Erfolgsparty allmählich den Hang hinab. Wird den Weidezaun der Fünzigtausend-Dollarmarke nach unten durchbrechen oder kommt am Freitag eine Erholungsphase? Am Freitag, möge es kein „Schwarzer“ werden, kann der Ablauf einiger Optionen im Termingeschäft die ersehnte Änderung bringen. Es erhebt sich nun die Frage, auf welche Ziele die Trader danach mit neuen Optionsscheinen wetten werden und welche Auswirkungen das auf das Verhalten der Anleger, vom Pizzabäcker bis zum Großinvestoren, haben wird.

Wann kommt das nächste Rekordhoch?

Das kürzliche Rekordhoch, vor kaum zwei Wochen, hatte ja eine wahre Euphorie erzeugt. Ist nun die Luft raus? Kaum, aber es gibt zweierlei Möglichkeiten: Entweder beginnt am Wochenende sofort die Erholungsphase oder geht es weiter abwärts unter die brisante 50.000-Dollarmarke? Möglich ist das durchaus, aber einen richtigen Bullen kann das doch nicht erschüttern, oder?. Die von Analysten gesetzte Haltelinie von 47.400 USD wird den Bären wieder wohl vertreiben. Vergessen wir auch nicht, dass das gegenwärtige Entwicklung auch auf völlig normale Gewinnmitnahmen zurückzuführen ist. Doch das Kapital steht weiterhin bereit. Es ist keineswegs verschwunden.

Betrachten wir doch Langzeitentwicklung

Die Marktkapitalisierung von einem beachtlichen Wert des Bitcoin um eine Billion USD herum ist doch ein starkes Element der digitalen Finanzwirtschaft, was nicht von der Hand zu weisen. Jede langfristige Chartanalyse zeigt klar und deutlich, was uns auch in Zukunft erwarten wird. Immer genau dann, wenn die Fiatwährungen kriseln und in der Bevölkerung Inflationsangst aufkommt, steigt der Bitcoinkurs, fällt dann zwar wieder ab, hält sich aber danach auf einen deutlich höheren Niveau, als vorher. Die oftmals drastischen Kursschwankungen sind sehr wohl ein bekanntes Merkmal des Bitcoin und aller anderen Kryptowährungen ebenfalls. Aber die langfristige Entwicklung macht doch die Stabilität aus. Diese Entwicklung ist im Kern das wahre Markenzeichen des Bitcoin.

Sandocan
Dieser Autor ist seit 2017 als freiberuflicher Publizist für unser Magazin als Redakteur für Digitale Währungen, Wirtschaftspolitik und Finanzpolitik tätig. "Bitcoin im Einklang mit der Gesellschaft" ist seine Philosophie.
RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments