Freitag, September 17, 2021
StartKryptowährungenWie Bambus im Sonnenschein + + + Crypto-Valley in der Schweiz scheint...

Wie Bambus im Sonnenschein + + + Crypto-Valley in der Schweiz scheint unaufhörlich zu wachsen

Das Schweizer Crypto-Valley ist der Knotenpunkt der Blockchain-Industrie in ganz Europa. Es haben sich, innerhalb der letzten Jahre, im Schweizer Kanton Zug, einige Spitzenunternehmen angesiedelt und den kleinen Ort damit, zu einem der größten Ballungszentren Europas gemacht. Selbst die aktuelle Pandemie und ihre Folgen, konnten dem Ganzen nichts anhaben.

Es scheint beinahe, als wäre es noch mehr gewachsen möchte, am Wachstum des vergangenen Jahres festhalten

Nach der Zusammenstellung der neuesten Top 50 Report von Crypto Valley Venture Capital, kurz CV VC, ist man zu der Erkenntnis gekommen, dass die Anzahl der Blockchain-Unternehmen in der Schweiz und Liechtenstein innerhalb der letzten sieben Monate um 4,4 Prozent gestiegen ist. Wo im Juli 2020 noch 919 Unternehmen vertreten waren, sind es jetzt, unglaubliche 960. Natürlich, steigt damit auch die Zahl der Arbeitsplätze. Anstatt 4.778 Beschäftigte wie noch im Juli letzten Jahres, sind es nun 8,5 Prozent mehr und damit 5.184 Personen, welche in der Branche arbeiten.

Das größte Wachstum gab es jedoch in der Marktbewertung der Unternehmen. Innerhalb von nur sieben Monaten stieg diese um 680 Prozent, von 37,5 Milliarden US-Dollar auf sage und schreibe 254,9 Milliarden US-Dollar.

Krypto-Zugpferd Schweiz

Dem Bericht nach, genießt die Schweiz aufgrund ihres Crypto-Valleys, momentan eine Sonderstellung im Bereich der Adoption von dezentralen Finanztechnologien.

Während andere europäische Länder sich mit dem vermeintlichen Neuland Krypto-Währung noch schwer tun, hat die Schweiz bereits dafür gesorgt, dass sich viele Spitzenunternehmen dieser Branche dort sehr wohl fühlen und gerne dort beheimatet sind. Anstatt neue Projekte durch neue Regeln und Regulierungen zu bremsen, werden sie in der Schweiz sogar gefördert.

Fazit:

Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern stellt die Schweiz fast schon eine wahre Krypto-Oase dar. Durch ihre Unterstützung und Förderung von neuen innovativen Projekten haben sie gegen ihre Nachbarländer bereits einen deutlichen Vorsprung erarbeitet. Das kann ihnen nicht so leicht jemand nehmen, da die anderen Länder, zu einem großen Teil, nicht einmal wirklich damit begonnen haben, diese Branche zu unterstützen. Vorerst geht die Schweiz dadurch als klarer Sieger im Krypto-Rennen in Führung.

Christopher Schmitz
Christopher Schmitz ist seit 2019 als freiberuflicher Texter tätig und beschäftigt sich seit 2016 bereits privat wie beruflich mit den Themen Kryptowährung, Online-Börse, Charterstellung sowie Handel und Nutzung von Kryptowährung. Getreu seinem Motto, „Wenn du nicht weißt wie du es erklären sollst, dann schreib es auf.“ nutzt er seine Texte um seinen Mitmenschen etwas zu erklären oder sie zu informieren. Nach der Veröffentlichung eines Ratgebers im Bereich Kryptowährung und zwei Jahre als freiberuflicher Berater eines mittelständigen Unternehmens, arbeitet er seit 2021 für Cryptojoey. Seit April 2021 ist er der Chefredakteur von Cryptojoey.
RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments