Samstag, Dezember 3, 2022
StartKryptowährungenEine eigene Kryptowährung in Spanien soll die Wirtschaft ankurbeln

Eine eigene Kryptowährung in Spanien soll die Wirtschaft ankurbeln

Um die wirtschaftliche Krise zu bewältigen, kam es in Spanien zur Ausgabe einer eigenen Kryptowährung. Die lokale Bevölkerung der spanischen Provinz Sevilla in der Gemeinde Lebrija erhielt den “Elio”. Dieser ist dabei an den Euro gekoppelt. Die Entwicklung der Währung dürfte die EZB mit Argusaugen verfolgen. 

Für die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie wählte die Gemeinde Lebrija eine kreative Lösung. Der Stadtrat will laut der spanischen Nachrichtenagentur Europa Press ein eigenes digitales Zahlungsmittel, ausgeben. Die Kryptowährung „Elio“ ist fest an den Euro gekoppelt und gehört zum Teil des kommunalen Reaktivplans. Den Elio wird man an 593 Begünstigte als eine Art Wirtschaftshilfe überweisen. Die Summe liegt dabei zwischen 50 und 200 Euro. Außerdem soll das digitale Zahlungsmittel auch 393 lokale Unternehmen fördern. Pro Unternehmen sind dabei 400 Euro geplant. Auf der Plattform registrierten sich laut Europa Press bereits 165 Geschäfte. 

Die spanische Kryptowährung als Probe für die EZB

Der Elio ist vorrangig als ein zusätzliches Instrument in der Wirtschaftshilfe anzusehen. Darüber hinaus könnte die digitale Währung auch eine andere Rolle ausüben. Wie schon bekannt, befindet sich die EZB in der Pilotphase eines digitalen Euro. Es steht allerdings noch nicht fest, wann und ob der digitale Euro eingeführt wird. Die Entwicklung um die Kryptowährung  dürfte die EZB aufmerksam verfolgen und einen Nutzen aus den Erkenntnissen ziehen. Die voraussichtliche Nutzung des digitalen Euros sieht die EZB-Chefin Christine Lagarde vor allen Dingen komplementär zum physischen Gegenpart. 

In China breitet sich die nationale Kryptowährung  aus

China ist schon einen Schritt weiter gerückt, während die EZB in Europa derzeit noch evaluiert. In der Stadt Suzhou hat hier im Dezember zum wiederholten Male eine Lotterie stattgefunden. Dabei verloste man unter der Bevölkerung 20 Millionen digitale Yuan. Die Lotterie setzte sich dabei aus 100.000 Paketen zusammen. Diese waren jeweils 200 digitale Yuan wert. An der Lotterie konnten alle Bürger teilnehmen, die in der ostchinesischen Stadt wohnen. Die Kryptowährung konnten die Gewinner in allen Geschäften und Online-Shops ausgeben, die beim Shopping-Festival “Double-12” teilnehmen.

Alisa Bekric
Alisa Bekric hat ein Germanistikstudium absolviert und arbeitet als Deutschlehrerin und Gerichtsdolmetscherin. Getreu ihrem Motto „Trau Dir Alles zu und Du kannst die Besten übertreffen“ begann sie 2015 ihre Tätigkeit als Auftragstexter für Kryptoinvestment. Seit 2018 widmete sie sich schwerpunktmäßig den Themen der digitalen Währungen, insbesondere dem Bitcoin. Kryptowährungen und die damit verbunden wirtschaftliche Konsequenzen sind heute der Hauptinhalt ihrer Arbeit als Autor im Radaktionsteam.
RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments