Dienstag, September 27, 2022
StartKryptowährungenBitcoin durchbricht die nächste Schallmauer: 1500 USD-Marke geknackt

Bitcoin durchbricht die nächste Schallmauer: 1500 USD-Marke geknackt

Der rasante Anstieg des Bitcoinkurses nimmt kein Ende. Die Zeitintervalle zwischen den Höchstmarken werden dabei immer kürzer. Nach den überwiegend positiven Meldungen der letzten Wochen war das wohl zu erwarten. Aber wie lange wird der Kursanstieg noch andauern?

Was sind wohl die Ursachen für das Kursfeuerwerk des Bitcoin?

Gelegentlich wird der Bitcoin nun sogar im Fernsehen erwähnt, jedoch entsteht der Eindruck, dass das eher der Abschreckung dienen soll. Aber das Gegenteil tritt ein und die Nachfrage nach dem Bitcoin steigt weiter an. Der Markt hat eben seine eigenen Gesetzte. Eine wichtige Ursache für den stetigen Anstieg ist sicher auch die Ankündigung des Futurehandels mit Bitcoinpapieren. So die „Commodity Futures Trading Commission“, kurz CFTC, am 1. Dezember die Zulassung erteilt, dass in den Vereinigten Staaten von Amerika der Hantel mit entsprechenden Bitcoinwerten möglich ist. Der offizielle Start war für den 18. Dezember festgelegt und ist nun auf den 10. Dezember vorgezogen worden. Das hat die allgemeine Euphorie vermutlich noch bestärkt.

Wie lange wird der Kursanstieg des Bitcoin noch innehalten?

Sicher kann es darauf keine genaue Antwort geben. Jedoch scheinen die gelegentlichen Prognosen auf ein Kurspotential von 25.000 US-Dollar äußerst fragwürdig zu sein. Vielleicht wird der Kurs noch etwas steigen, aber an der 20000er-Marke wird er vermutlich erst einmal zerschellen. Wann das genau sein wird, ist derzeit noch unklar. Aber ein Kursverfall bis unter die 10000er-Marke scheint durchaus möglich zu sein. Danach ist eine Markt Beruhigung zu erwarten, da immer mehr professionelle Investoren auf den Plan gerufen werden, die wesentlich besonnener handeln, als die Zocker, die zurzeit den Kryptomarkt noch beherrschen. Aber das wird sich wohl sehr schnell klären.

Was ist jetzt richtig? – Nerven behalten und ruhig überlegen!

Eine Anlageberatung zum Handel mit Kryptowährungen, wie Bitcoin (BTC) oder Ethereum (ETH), soll hier keineswegs erfolgen. Aber einige Grundregeln sollten schon beachtet werden, egal ob ein sofortiger Einstieg erfolgen soll oder erst nach der Marktberuhigung. Diese sollen hier in aller Kürze erwähnt sein:

  • Für den Handel mit dem Bitcoin sollte nur vorhandenes Risikokapital eingesetzt werden, was bei einem möglichen Totalverlust gut verschmerzt werden kann.
  • Die Gebühren sollten unbedingt genau hinterfragt werden, denn sie sind teilweise unangemessen hoch und vernichten sofort Kapital.
  • Keinesfalls sollte mit geliehenem Kapital investiert werden, denn hier droht gegebenenfalls eine Insolvenz.
Sandocan
Dieser Autor ist seit 2017 als freiberuflicher Publizist für unser Magazin als Redakteur für Digitale Währungen, Wirtschaftspolitik und Finanzpolitik tätig. "Bitcoin im Einklang mit der Gesellschaft" ist seine Philosophie.
RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments